Der Verein

Hernes jüngster Tennisclub heißt "Westfalia".  Stand vor Jahrzehnten noch der Fußball im Mittelpunkt des Geschehens beim "SC Westfalia 04 Herne", so hat sich der Verein einige weitere Standbeine zugelegt. Seit 1982 gibt es auch eine Tennisabteilung.

Die Platzanlage, auf der schon die Tennisclubs "Grün-Weiß" und "Emschertal" zuhause waren, liegt ganz in der Nähe des Westfalia Fußballstadions.

Am 24.04.1982 wurde die durch Eigenarbeit neu hergestellte Anlage mit 3 Sandplätzen für den Spielbetrieb freigegeben. 60 Mitglieder waren bei der Eröffnungsfeier mit dabei.

Der Gründungsvorstand setzte sich aus dem Vorsitzenden K.-H. Allebrodt, Presse- und Sozialwart V.W. Degener, Kassenwart E. Ruscheweih, Geschäftsführerin A. Müller-Siek, Sportwart Norbert Schildgen, stellvertretender Sportwart W. Keitmann, Jugendwart J. Rottmann, Frauenwartin G. Vorthmann und dem technischen Leiter R. Vorthmann zusammen.

Begrenzt durch die Autobahntrasse der A43 und Wohnhäuser war an eine Vergrößerung der Anlage nie zu denken und so hieß das Motto von Beginn an "klein aber fein".

Von Anfang an stand der sportliche Aspekt neben dem Feiern im Vordergrund. Schon im 1. Jahr wurden 2 Herren- und 2 Jugendmannschaften gemeldet und im Jahr darauf die 1. Damenmannschaft. Einige Mitglieder nahmen gleich mit Erfolg bei den Stadtmeisterschaften teil.

Im Laufe der Jahre stieg die Mitgliederzahl stetig bis auf 150 während des "Becker-Booms" an. Da waren die 3 Plätze oft zu wenig für den regen Spielbetrieb und die jährlichen sportlichen Höhepunkte (Vereinsmeisterschaften, Rottmann Pokal, Gallo Pokal). Es war immer eine große Beteiligung garantiert.

Unsere Mitglieder haben durch Eigenarbeit die Duschen, Umkleidekabinen und den Clubraum hergerichtet. Mancher Tropfen Schweiß ist dabei geflossen.

Durch Aufgabe der "Parkterrassen" als Vereinslokal von Westfalia Herne und durch den Einzug des italienischen Spezialitätenrestaurants "Gallo" im Jahre 1990 zog plötzlich ein Hauch von mediterranem Flair durch die Anlage.

Im Jahre 1992 trat - nach langen Diskussionen - unter dem damaligen 1. Vorsitzenden der Tennisabteilung Ulrich Grobe, für unseren kleinen Verein  eine große Veränderung ein. Man trennte sich vom Hauptverein SC Westfalia 04 Herne und machte sich als Tennisgemeinschaft Westfalia Herne selbstständig. Dadurch mussten die Anlage und die Gaststätte von der Stadt Herne gepachtet werden.

Die Tennisanlage und die Innenräume werden von unseren Mitgliedern selbst in Ordnung gehalten. Leider nagt der Zahn der Zeit an den Gebäuden und die Stadt Herne als Eigentümer lässt sich mit der Renovierung der Fassaden viel Zeit.

Wie in allen Tennisvereinen, hat sich die Zahl der Mitglieder durch Austritte leider wieder verringert und zwar auf zur Zeit 92.

Mit einem zum Teil verjüngten neuen Vorstand ( Uwe Harker, Frank Ihnen ) soll nach dem Jubiläumsjahr 2002 ein frischer Wind durch Hernes kleinsten Tennisverein wehen. Wir haben uns viel vorgenommen, dem Negativtrend im weißen Sport entgegenzutreten

Aktuelle Vereinsinformationen folgen...